Schlagwort-Archive: Ski

davos960a

Mit der Bahn auf die Bretter (1): Zügig nach Davos

Ist zuhause mal nix los, fahr´n wir zügig nach Davos. Im Klassiker des alpinen Skilaufs der Schweiz ist dieses Motto wörtlich zu nehmen. Schon vor über 80 Jahren wurde eine Standseilbahn auf den Hausberg Parsenn errichtet, die noch heute die spektakuläre Bergwelt erschliesst. Man steigt am Weissfluhjoch (2.662 m) aus, schnallt die Ski und ist fast am Gipfel. Weiterlesen

Schon allein durch das Wort Davos werden Bilder tief verschneiter Pisten wach. Die Parsenn ist die Wiege des Skisports in der Schweiz. 1895 verirrten sich vier englische Touristen mit ihren Skiern unterwegs nach Arosa und landeten in Küblis. Einheimische wiederholten ein Jahr später die Abfahrt von der Weissfluh nach Küblis: Die legendäre Skiabfahrt, eine der längsten der Schweiz, die noch heute viele lockt, war entdeckt. Die Bahnlinie ins Prättigau ist sogar noch ein paar Jahre älter, schon 1890 fuhr sie von Landquart über Küblis nach Davos.

Foto: RhB

Rhätische Bahn im Prättigau Foto: RhB

Die Reise über Landquart nach Davos führt auch heute über Küblis. Ein Blick aus dem Auto oder Zugfenster offenbart , ob Frau Holle schon Schnee ins Tal brachte, oder ob der Winter bisher nur in den Bergen Einzug hielt. Liegt der Schnee schon bei der Anfahrt an den Gleisen, ist die legendäre Parsenn-Abfahrt von der Weißfluh nach Küblis vielleicht schon möglich. Im aktuellen Pistenplan ist sie mit der Nummer 56 eingetragen.

 

Im oberen Abschnitt der legendären Parsenn (Foto: Heilmann)

Im oberen Abschnitt der legendären Parsenn

Die wichtigsten Daten zur Parsenn-Abfahrt: Über 2.000 Höhenmeter, 12 Pistenkilometer, Start auf 2.843 Metern auf dem Weißfluhgipfel im Skigebiet Parsenn, Ziel in Küblis auf 814 Metern. 2011 wurde die Legende nach vielen Jahren das erste Mal wieder präpariert. Die Rückfahrt von Küblis nach Davos ist in Wintersportbekleidung mit Skipass in der Rhätischen Bahn gratis.

 

Wer zur Vor- oder Nachsaison nach Davos-Klosters reist, muss zwar meist auf das Highlight der Parsenn-Abfahrt verzichten, kommt aber in den Genuss vergünstigter Skipässen oder sogar von Gratis-Skipässen für Hotelgäste. Das Klischee, dass die Schweiz generell teurer ist, stimmt nicht immer. Für 44 CHF darf ich um halbzwölf ins Skigebiet Parsenn einsteigen. Um diese Zeit wäre es am Arlberg sogar teurer, und die Standseilbahn fährt unheimlich zügig ins weisse Glück. Kaum zu glauben, dass die Wurzeln der Bahn in den 30er Jahren liegen.

Oberer Abschnitt der Parsennbahn (Foto: Heilmann)

Oberer Abschnitt der Parsennbahn (Foto: Heilmann)

Die neue Parsennbahn ist außerordentlich flink. An der Mittelstation am Höhenweg startet die 2. Sektion der Bahn, welche sich der Piste entlang aufs Weissfluhjoch schlängelt. Wer sich die rote Piste 4 hinabschwingt, hat an der Mittelstation die Wahl, in den Sessellift „Rapid“ oder in die Bahn einzusteigen. Spannend ist, dass die Bahn bei gleichzeitigem Start den Lift sogar überholt.

 

Bergrestaurants sorgen für das leibliche Wohl und laden zum Sonnentanken auf den Terrassen ein. Wer es etwas sparsamer haben möchte: Sich an der Piste selbst zu verpflegen, ist nirgendwo schöner, als am Skilift Hauptertäli auf Parsenn, wo sich auf klappbaren Bänken das ganze Alpenpanorama der Bündner Alpen wie auf einer Leinwand präsentiert.

Das Skigebiet Parsenn ist von Davos und Klosters aus zugänglich und ist das grösste der fünf Skigebiete in Davos Klosters, zu denen zudem Madrisa, Pischa, Jakobshorn und Rinerhorn zählen. Seine breiten, langläufigen Pisten machen Parsenn neben Carvern auch bei Snowboardern sehr beliebt, die gerne kleine Schanzen errichten und in der Schneebar Totalp chillen. Ein Geheimtipp ist der Morning Flow Ride: Dabei besteht Anfang April die einmalige Chance, die Parsenn Abfahrt mit einem Mountainbike auf Schnee zu befahren.

INFO

Lage
Davos liegt auf 1560 m ü.M. im Bezirk Prättigau des Kantons Graubünden, ca. 1,5 Stunden mit dem Auto von Zürich entfernt. Ausgezeichneter Bahnanschluss mit Bernina Express, Glacier Express und Regionalzügen der Rhätischen Bahn.

Saison
20.11.2015- 10.04.2016

Skigebiet Davos-Klosters
(gesamt / Parsenn)

Höhenlage: 810-2.844 m
Saison: 20.11.2015- 10.04.2016
Pistenkilometer: 320 (102)

Mit der kostenlosen App von Davos Klosters ist man immer schnell informiert, welche Anlagen und Pisten gerade geöffnet sind.

www.davos.ch

Events

Morning Flow Ride
Parsenn-Abfahrt mit dem MTB, 5. Edition
Sa, 02.04.2016
www.morningflowride.ch

Adressen
Destination Davos Klosters
Telefon +41 (0)81 415 21 21
E-Mail: info@davos.ch
www.davos.ch