Schlagwort-Archive: Flying-Fox

Auf dem Karhorn Klettersteig

Outdoor in Warth-Schröcken – Folge 2: Klettersteig & Flying Fox

Mit Christian, dem Bergführerweltmeister, im kniffligen Klettersteig auf das 2.416 Meter hohe Karhorn und mit Josef, dem Herrn über die Seile, in 90 Metern Höhe über der Wildwasserschlucht in der Flying Fox Safari: Outdoor-Abenteuer in Warth-Schröcken. Weiterlesen

Professionelle Klettersteigausrüstung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind auch am Karhorn Klettersteig, ein Klettersteig mittlerer Schwierigkeitsstufe, unbedingt erforderlich. Das mit den Klettersteigen ist eine spezielle Sache. Während leichte Mittelgebirgswanderer hier aufgrund der alpinen Beschaffenheit oft schon mental an ihre Grenzen geraten („Wie, da soll ich rauf?“), werden in der Climbing-Szene Klettersteiggeher schon mal spöttisch als die „E-Biker“ unter den Kletterern betrachtet. Doch der Vergleich hinkt, so ungefährlich ist das Klettersteig gehen nicht, und die Ausrüstung sollte auf dem neuesten Stand sein.

Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind erforderlich

Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind erforderlich

Der Einstieg in den Karhorn Klettersteig befindet sich am Wartherhornsattel, welcher mit dem Steffisalp-Express von Warth aus schnell erreicht ist. Die Bergbahn bringt Outdoor-Urlauber bis Mitte Oktober in die alpine Bergwelt. Steil angelegt ist der Einstieg in den Klettersteig, um Leichtsinnige abzuhalten. Wer den Klettersteig geht, muss sich auf 2 Stunden alpines Kraxeln bis zum Gipfel (2.416 Meter) einstellen. Wem das alles plötzlich doch ein bisschen zu viel ist, der kann immer noch das wesentlich leichtere Warther Horn (2.256 Meter) ohne Klettersteigset besteigen. Wem es hingegen noch zu wenig ist, nimmt vor dem Abstieg noch die erst 2009 angelegte 600 Meter lange Erweiterung des neuen Panorama-Klettersteiges über den Westgrat mit, welcher traumhafte Aussichten zu den Viertausendern in der Schweiz und bis zum Bodensee bietet.

 

Bergführer-Weltmeister Christian Fritz

Bergführer-Weltmeister Christian Fritz

Wer mit Klettersteigen noch keine Erfahrung hat, nimmt sich am besten einen Guide. Am besten Christian Fritz, staatlich geprüfter Bergführer und Leiter der Alpinschule Widderstein. „Das ist kein Beruf für mich, sondern Berufung“, erklärt der Bergführerweltmeister 2012. Der 33-jährige ist in Warth-Schröcken aufgewachsen und seit Kindesbeinen in den Bergen zuhause – mit einem Vater als Ski- und Bergführer und einer Mutter als Wanderführerin. Im Preis ab fünfzig Euro ist bei geführten Touren die Sicherheitsausrüstung mir Helm, Klettersteigset und Karabiner bereits enthalten. Auch das Klettern am Seil kann in der Alpinschule Widderstein erlernt werden – von der „Schnupper-Gaudi“ bis zum Vorstieg. Am sichersten ist natürlich eine mehrwöchige Vorbereitung in der Kletterhalle.

 

Flying Fox im Abenteuerpark Schröcken

Flying Fox im Abenteuerpark Schröcken

Adrenalin Pur bei der Flying Fix Safari

In 20 bis 90 Metern Höhe über dem Boden über wilde Schluchten gleiten, nur in einem Seil hängend: Das kann man in der Flying Fox Safari im Abenteuerpark Schröcken erleben. Insgesamt 300 Höhenmeter werden in kurzer Zeit in luftiger Höhe überwunden. Was allerdings je nach Grad der Schwindelfreiheit auch wieder einige Überwindung kostet. Mit den Tipps und Tricks von Bergführer Josef Staggl sollte das eigentlich kein Problem sein. Schließlich machen das auch schon kleine sechsjährige Jungs und denken sich nichts dabei. „Das Seil müsste heben“, witzelt Staggl auf besorgte Fragen. Aber natürlich ist alles genau berechnet und alle Einrichtungen sind bestens gewartet.

 

Josef Staggl führt durch die Flying Foxes

Josef Staggl – der Herr über die Seile

Ich jedenfalls wünsche mir an jeder der sechs aufeinanderfolgenden Zip Line Bahnen beim Blick in die Schlucht wieder Nerven wie Drahtseil. Besonders oben schlottern die Knie und das Herz pocht. An einer Stelle müssen wir uns von einer Leiter ins Ungewisse stürzen. Besser nicht nach unten schauen, denke ich mir. Dabei wird eine wunderschöne Schlucht überquert, in der auch Canyoning angeboten wird. Vielleicht lieber doch mitten durch die Schlucht, den reißenden Gebirgsbach hinab! Nach den ersten Überquerungen der Schlucht macht es aber schon weniger aus und der Spaß überwiegt. Zumindest die letzte Bahn geht dann auch schon recht locker. Ein paar Abenteuerlustige sind heute schon ein paar Mal auf der Flying Fox unterwegs.

Und hier noch einmal die schönsten Bilder zum Ansehen:

 

Info

Alpinschule Widderstein
www.alpinschulewidderstein.com

Alpinschule Schröcken / Flying Fox Safari
www.alpinschule-schroecken.at

Warth-Schröcken Tourismus
www.warth-schroecken.com

 

Am Klettersteig zum Karhorn

Outdoor-Abenteuer in Warth-Schröcken

Anspruchsvolle Klettersteige, Flying Fox in schwindliger Höhe, Canyoning in tiefen Schluchten: Zauberhaft Reisen war in Warth-Schröcken im Bregenzerwald und hat die besten Outdoor-Angebote gecheckt. Alle Touren, Tipps und mehr demnächst auf Zauberhaft Reisen!