Archiv der Kategorie: Tiere

_neukirchen_620

Familienfreundliche Wanderfreuden am Großvenediger

Die Alpine Perle Neukirchen am Großvenediger setzt auf sanfte Mobilität und nachhaltigen Tourismus. Mit Krimmlerbahn & Wanderbus geht´s ans Eingangstor des neuen Venedigerwegs, einem Familien-Erlebniswanderweg im Obersulzbachtal im Nationalpark Hohe Tauern. Weiterlesen

Der bei Familien und Naturliebhabern beliebte Urlaubsort Neukirchen am Großvenediger liegt im Salzburger Land zwischen den Kitzbüheler Alpen und dem Nationalpark Hohe Tauern. Zauberhaft entspannt erreicht man den Ort von Zell am See mit der Schmalspurbahn. Die Region ist als „Wildkogel-Arena“ bekannt und reicht bis auf über 3.000 Metern Meereshöhe.

_neukirchen_detail_1Wanderbus zum Wildbach
Der neue Venedigerweg im Obersulzbachtal ist ein Familien-Erlebniswanderweg, auf dem Kinder und Eltern gemeinsam die vielfältigen Reize der Wildkogel-Arena entdecken können. Mit einem gemütlichen Wanderbus fahren wir bis zum Parkplatz Hopffeldboden, wo an der Info-Stelle ein Stempelpass für die Begehung des Erlebniswanderwegs ausgegeben wird.

_neukirchen_detail_2Im Tal der roten Steine
Als Einstieg in den Themenweg wurde ein 60 Meter langer Seilsteg errichtet, welcher sicher über das tosende Wasser des wilden Obersulzbachs führt. Entspannt schweifen unsere Blicke über das glasklare Wasser und die roten Bachsteine, die dem zauberhaften Tal dem Beinamen „Tal der roten Steine“ verliehen haben.

Nach der Überquerung des Stegs laden schon nach kurzer Zeit Kraftplätze mit gemütlichen Holzliegen und Spielestationen zur Rast ein. Der Aufstieg bis zur Kampriesenhütte ist auch bei durchwachsenem Wetter nicht allzu schwer. Kindern fällt er umso leichter, weil sie an verschiedenen Stationen „Belohnungsstempel“ in ihren Pass erhalten. Die hinabstürzenden Wassermassen der Seebach- und Gamseck-Wasserfälle erheitern das Gemüt auf den weiteren Höhenmetern bis zur urigen Berndlalm, die wir bereits nach eineinhalb Stunden erreichen.

_neukirchen_detail_3Hüttengaudi und Schmankerl
An der Berndlalm weitet sich das Tal und eröffnet die Blicke bis auf den Gipfel des schneebedeckten Großen Geigers mit 3.360 Metern. Hier wird gerne mit traditionellen Instrumenten aufgespielt, und ebenso gerne werden traditionelle Tiroler Speisen aufgetischt: Kasknödel oder Kasspatzln sind besonders beliebt.

Kinder lieben besonders den Streichelzoo. Hier können die Hasen, Zwergschafe, Ziegen, Enten und der Esel nach Lust und Laune gestreichelt werden – ein Urlaub wie am Bauernhof. Bei uriger Hüttengaudi sind auch gelegentliche Regenschauer schnell vergessen. Günstige Zimmer und Schlaflager laden ebenso dazu ein, über Nacht zu bleiben und am nächsten Tag das hintere Obersulzbachtal auf dem Weg zur Postalm und zur Kürsingerhütte zu entdecken.

_neukirchen_detail_4Wanderfreuden zum „immer wiedersehen“
Viel zu schnell vergeht die Zeit auf der Berndlalm, und das Motto der Wildkogel-Arena „Auf Immer Wiedersehen“ trifft es auf den Punkt. Nicht einmal die Hälfte des Tals haben wir erkundet. Hier locken noch Wanderfreuden für viele weitere Tage. Doch das Venediger-Taxi steht schon zur Abfahrt ins Tal bereit.

 

INFO

Anreise

Die leichteste und umweltfreundlichste Anreise nach Neukirchen am Großvenediger erfolgt mit der Bahn bis Zell am See. Weiter geht es mit der Pinzgauer Lokalbahn – auch Krimmler Bahn genannt – diese hält in Neukirchen am Großvenediger (Bedarfshaltestelle).
www.pinzgauer-lokalbahn.info

Allgemein

Neukirchen am Großvenediger zählt zu den „Alpine Pearls“. Das Qualitätssiegel steht für die Sanfte Mobilität im Alpenraum. 28 Alpine Perlen aus sechs Alpenländern bieten Urlaubsfreuden ohne Auto bei voller Mobilitätsgarantie vor Ort.

www.alpine-pearls.com

www.wildkogel-arena.at

Sanft mobil

Vor Ort sind Urlauber mit Nationalparktaxi, Tauernradtaxi, Taxi, Bus und Bahn, Shuttle-Service, Wanderbus, Gratis-Skibus und Wildkogelbahnen sanft-mobil von A nach B. Mit der Wildkogel Card sind die Verkehrsmittel einschließlich Wanderbus kostenlos.
Der Wanderbus Obersulzbachtal hält sowohl an der Bushaltestelle Neukirchen als auch an der Pinzgauer Lokalbahn Haltestelle „Sulzbachtäler.“