Archiv der Kategorie: Familie

_eggental960

Familienfreundliches Skivergnügen im Eggental

Bequem mit dem Eurocity über den Brenner nach Bozen, ein paar Serpentinen erklommen und schon breitet sich das verschneite Eggental vor uns aus: Der Bürgermeister ist gleichzeitig Skilehrer, und der „Vater der Schneekanonen“ nimmt gerne beim Eisstockschießen teil. Weiterlesen

Auf ausgezeichnet präparierten Pisten ins Tal sausen und in hervorragenden Hotels hausen: Im Eggental verbindet sich alpines Wintersportvergnügen mit italienischer Lebensart zu einer überaus charmanten Mischung. Unser Viersternehotel Moseralm liegt direkt an der Piste und bietet einen blitzschnellen Einstieg ins Skivergnügen. Urig und gemütlich geht es zu, und zugleich wird den Hotelgästen Gourmet-Küche vom Allerfeinsten geboten.

Beschneiung wie im Bilderbuch

Beim gemeinsamen Abendessen treffen wir zum ersten Mal Georg Eisath, der in der Region als „Vater der Schneekanonen“ bekannt ist. Eisath ist der Herr über 190 Schneekanonen im Familienskigebiet Carezza, welche er vom Hotel aus steuert. Hier erwarten Skiurlauber 40 Pistenkilometer vor dem Bilderbuchpanorama der Rosengartengruppe, welche überwiegend für Anfänger geeignet sind. Mancherorts nehmen die Skigebiete Abstand von Schneekanonen und rühmen sich ihrer Schneesicherheit und ihres Naturschnees. In den sonnigen Dolomiten wird die Beschneiung zelebriert und zur Perfektion getrieben. Die von Eisath gegründete Firma TechnoAlpin ist seit vielen Jahren Weltmarktführer in der Beschneiungsanlagenproduktion. Dass man Eisath öfter bei einer Partie Eisstockschießen oder auf Spaziergängen mit Bernhardiner-Hündin July vor der Moseralm trifft, ist kein Zufall, denn seine Frau Monika leitet das ausgezeichnete Hotel. Auch bekannte Wintersportler wie der fünffache Ski-Weltcup-Gesamtsieger Marc Girardelli kommen hier gerne zu Besuch.

Bürgermeister auf Brettern

Am Morgen darauf erwartet uns Markus Dejori, der nicht nur Bürgermeister der 2000-Seelen-Gemeinde Welschnofen ist, sondern gleichzeitig auch Skilehrer. Schnell können wir uns von der ausgezeichneten Pistenqualität des Skigebiets Carezza Ski überzeugen. Elegant zieht Dejori sportliche Schwünge ins Tal, und gibt uns nebenbei noch Tipps zur richtigen Körperhaltung beim Skifahren. Die noch untrainierten Beine kommen auf den breiten und relativ flachen Hügeln des Skigebiets zur Saisoneröffnung in Schwung, bevor uns mit der Pra di Tori zum ersten Mal eine schwarze Piste auf die erste sportliche Mutprobe stellt. Kurz darauf wartet auch schon der gemütliche „Hennenstall“ auf uns, um uns zu stärken. Frisch vom Feuer wird uns ein Grillteller gereicht, dessen Dimensionen sich auch mit einer Mutprobe vergleichen ließen, allerdings eine noch genussvollere. Wie schön, wenn man sich einmal richtig satt essen kann. Es warten ja noch genug einfache blaue und rote Pisten darauf, entdeckt zu werden.

Aperitif im Abendrot

Am Abend erleben wir dann bei einem Buffet an der Bergstation der neuen Kabinenseilbahn „Laurin 1“ ein Alpenglühen in atemberaubender Pracht. Seit diesem Winter verbindet die neue Umlauf-Kabinenseilbahn  das Dorfzentrum von Welschnofen direkt mit dem Skigebiet Carezza. So gelangt man aus Bozen noch schneller in das sonnige Skigebiet am Fuße der Rosengarten-gruppe. Benannt nach dem Zwergenkönig, handelt es sich nicht um einen Zwergenlift:¨Auf 3,6 Kilometern wird in nur 10 Minuten ein Höhenunterschied von 650 Metern überwunden. Wer das Alpenglühen des Rosengartens erleben möchte, liegt mit dem Lift goldrichtig.

Pistenzauber auch für Profis

Am nächsten Morgen erwartet die Skireporter nach einer lustigen Partie Eisstockschießen noch etwas verschlafen ein blauer Himmel und ein abfahrbereiter Bus ins nächste Skigebiet. Obereggen punktet bei sportlichen Skifahrern mit topmodernen Liftanlagen und 48 Kilometern mehrfach für Schneequalität und Präparierung ausgezeichneter Pisten, welche bis in die Skizentren von Pampeago und Predazzo reichen. Snowboarder und Freestyler schwärmen vom großen Snowpark direkt an der Talstation, der mit Halfpipe und Boardercross vielfältige Jump-Möglichkeiten bietet. Familien erfreuen sich an der 2,5 Kilometer langen Rodelbahn, die laut ADAC zu den sichersten im gesamten Alpenraum zählt. Die schönsten Hänge führen hinunter zum Rifugio Gardone und herab vom Rigugio Agnello.

Gemütlicher Ausklang

Auf der Mayerl Alm wartet auf aktive Wintersportler echte Spitzengastronomie, bevor der Skitag in Obereggen bei Aprés Ski Hits ausklingt. Zurück im warmen Bus, wird schon wieder vom Eisstockschießen auf dem Natureislaufplatz der Moseralm geschwärmt. „Können wir heute noch einmal eine Partie spielen?“, hallt es von Sitz zu Sitz. Zurück im Hotel begrüßt July die müden Skifahrer schon im Eingang und mag am liebsten auch gleich wieder zum Eislaufplatz zurück. Nach dem Abendessen kommt Georg noch einmal vorbei. „Auf geht´s“ ruft er in die fröhliche Runde, nachdem er die Schneekanonen wieder eingeschalten hat.

INFO

Anreise

Empfehlung: Umweltfreundlich mit der Bahn
Der Bahnhof Bozen ist leicht mit internationalen Zügen über den Brenner zu erreichen, mit der „SparSchiene Brenner“ bereits ab 29 EUR aus ganz Österreich und mit „Europa Spezial“ ab 39 Euro aus Deutschland mit der Deutschen Bahn (ab München sogar ab 29,- EUR). Aus dem Westen (Schweiz, Stuttgart, Bodensee) empfiehlt sich die Anreise mit Railjet über den Arlberg bis Innsbruck, hier besteht direkter Anschluss mit Eurocity nach Italien, wodurch zugleich die Brenner-Maut umgangen wird. Aus dem Osten (München, Wien) besteht ebenfalls Anreisemöglichkeit über Innsbruck, dort Umstieg auf Eurocity über den Brenner.
Ab Bozen Zubringer- und Abholservice direkt zum Hotel.

Weitere Infos

Eggental Tourismus
Dolomitenstraße 4
I-39056  Welschnofen
Tel. 0039/0471/619500
www.eggental.com

Moseralm
Schönblickstraße 8
I-39056 Karersee
Tel. 0039/0471/612171
www.moseralm.it

Tipp für Familienferien im Viersternehotel Moseralm (Carezza/Dolomiten):
Kids free Wochen (18.01.-01.02.2014)
Kostenloser Aufenthalt und Skipass für das erste Kind bis 12 Jahren

Skigebiet Carezza-Karersee-Rosengarten

Saison
05
.12.2015-03.04. 2016
Höhenunterschied
1.182-2.337 Meter
Pistenkilometer
41
Schwierigkeitsgrad
55 % blaue, 30 % rote und 15 % schwarze Pisten
Längste Piste
König Laurin-Welschnofen 9,7 km
Steilste Piste
Pra di Tori, 67 % Neigung
Skipass-Preise
Tageskarte (Erwachsene Hochsaison) 46,- EUR, (Junioren Hochsaison) 32,- EUR.

www.carezza.it

Skigebiet Ski Center Latemar-Obereggen

Saison
28
.11.2015 – 10.04.2016
Höhenunterschied
1.550 – 2.500 Meter
Pistenkilometer
48
Schwierigkeitsgrad
19 % blaue, 67 % rote und 14 % schwarze Pisten
Steilste Piste
Pala di Santa / Zanggen, 58 % Neigung
Skipass-Preise
Tageskarte (Erwachsene Hochsaison) 45,- EUR, (Junioren Hochsaison) 31,- EUR.

www.obereggen.com

 

 

 

_malbun_header_620_CopyrightLiechtensteintourismus

Wo Familien fürstlich skifahren

Schneesicher, familiär und urig – der kleine Bergort Malbun auf rund 1.600 Höhenmetern in Liechtenstein lädt zum entspannten Skiurlaub ein. Das höchste Dorf des Fürstentums liegt in einem idyllischen Seitental der Samina, bietet 23 Kilometer traumhafte Pisten und ist ebenso schneesicher wie familienfreundlich. Das fam Hotel Gorfion ist ganz auf die Wünsche der Liebsten eingerichtet, im Herzen Malbuns wartet der malbi-Park auf die Kinder, und in Vaduz entsteht unter dem fürstlichen Schloss ein bezauberndes Weihnachtsdorf mit Eispark.

Weiterlesen

fam Familienhotel Gorfion in Malbun – Familienurlaub im Fürstentum – weitere Informationen

Carven & wedeln in majestätischen Bergen

Von einfach bis anspruchsvoll: Perfekt präparierte blaue, rote und zwei schwarze Pisten laden ein – zum Carven, Wedeln oder einfach zum Genießen. Ohne Warteschlangen.

__malbun_galerie_2_Copyright_Liechtenstein_TourismusUnd die Wege sind kurz: Im verkehrsberuhigten Malbun liegen die Hotels direkt an der Piste. Moderne und durch Hauben geschützte Liftanlagen lassen die Skifahrer komfortabel nach oben schweben. Fürstliches Panorama inklusive: Hoch über Malbun thront der Augstenberg (2.359 Meter), und auch der Ausblick an der Bergstation am Sareiserjoch (2.000 Meter) ist sensationell.

Vollmondtouren und Outdoor-Fondue

Die atemberaubende Winterlandschaft Liechtensteins lässt sich für Genießer optimal beim Wandern oder Langlaufen erleben. Rund 15 Kilometer Loipen in einer herrlich ruhigen Naturlandschaft mit Blick auf die höchsten Berge Liechtensteins erwarten den Besucher beispielsweise im Langlaufmekka Steg. Abends ist der drei Kilometer lange Rundkurs im idyllischen Valünatal extra beleuchtet. Und wer gerne rodelt, dem stehen abwechslungsreiche, unvergessliche Schlittenabfahrten zur Verfügung. Neu sind übrigens die urigen Hüttenfeste, die Schneeschuh-Vollmondtouren und die Winterwanderungen mit Outdoor-Fondue…

Spielerisch Ski fahren lernen

Insbesondere der im Herzen von Malbun gelegene malbi-Park mit Ski-Karussell, malbi-Hort und weiteren Attraktionen ist bei Familien beliebt. Auf dem „malbi-teppich“ gleiten die kleinen Pistenkönige wie auf einem Förderband 40 Meter bergauf.

_malbun_detail_3_copyright_Liechtenstein_TourismusIm „malbi-rondo“ Karussell lernen sie behutsam Kurven ziehen oder starten am Übungslift ihre ersten Fahrversuche. Eltern können den malbi-Park entweder gemeinsam mit ihren Kindern erkunden oder sie geben die Kleinen in die Hände ausgebildeter Betreuerinnen. Hier erleben die kleinen und großen Besucher Schneespaß pur. Und lernen spielerisch das Skifahren.

Familiengerecht und nachhaltig

Das fam Familienhotel Gorfion passt mit seinem vielfältigen Programm für gemeinsame Erlebnisse von Eltern und Kindern wie Familienfackelwanderungen, Rodelnachmittag mit Raclette oder Schnee-Parcours sowie mit optimalen Betreuungsmöglichkeiten für Kinder in das familienfreundliche Konzept Malbuns. Morgens wartet ein großes Kinderfrühstücksbuffet auf die Kleinen – natürlich ganz ohne künstliche Zusatzstoffe, dafür mit viel Geschmack, jeder Menge Spaß und den besten Zutaten aus der Natur. Familienurlaub zum Wohle aller. Nicht umsonst wurde Malbun mit dem schweizerischen Gütesiegel „Familien willkommen“ ausgezeichnet. Die Kombination aus entspannter Atmosphäre, kristallklarer Luft, verschneiter Winterlandschaft und familiengerechten Aktivitäten in Liechtensteins Bergwelt macht Malbun so liebenswert.

FACTBOX

Anreise
Das Skigebiet Malbun in Liechtenstein ist einfach zu erreichen. Nach Fertigstellung der Autobahn 96 und der zweiten Pfänder-Tunnelröhre ist das fürstliche Berggebiet innerhalb von drei Stunden bequem mit dem Auto aus München oder Ulm zu erreichen. Wer auf das Auto verzichten kann, erreicht Malbun auch umweltfreundlich und günstig mit Bahn und Bus. An den Bahnhöfen Sargans, Buchs/SG und Feldkirch besteht Umstiegsmöglichkeit auf das dichte Busnetz Liechtensteins, von Vaduz verkehren Busse nach Malbun.

Skipass-Preise

Tagesskipass: Erwachsene 47 SF (38,20 EUR), Kinder 29 SF (23,60 EUR), Kinder bis 6 Jahren frei (Stand 23.10.2013)

Pauschalangebote

1 Woche Winterurlaub inkl. Halbpension und 6-Tagesskipass: Preis pro Person ab 589,– EUR im Doppelzimmer. Bei Buchung eines Packages von 7 Nächten im Januar, März und April fahren Kinder bis 15 Jahre gratis Ski. Gültigkeit: 18.12.2013-13.04.2014
Vorsaison-Special 4=3 Nächte inkl. Halbpension und 3-Tagesskipass. Preis pro Person ab 279,– EUR im Doppelzimmer. Gültigkeit: 18.-22.12.2013

Alle Infos und Angebote unter www.skiurlaub.li

_gorfion_winter_detail1_CopyrightGorfionHotel-Tipp

Das fam Familienhotel Gorfion in Malbun hat sich ganz den Wünschen der Kleinsten und ihrer Eltern verschrieben.
Weitere Informationen
www.gorfion.li

 

Events

21.12.2013        Saisoneröffnungsparty in Malbun mit Weihnachtsmarkt und Hüttenfest
26.12./29.12.2013    Weihnachtskonzert in Triesenberg und Malbun
31.12.2013                Silvesterparty an den Schneebars und in den Hotels
16.1./15.2./16.3.    Geführte Schneeschuh-Vollmondtour
18.1./15.2./15.3.    Hüttenfest Après-Ski-Party mit  Livemusik
1.2.            Ice Night in Malbun

main-pic-gitzenweilerhof

Prädikat „Naturerlebnis“

Im Zuge des 4. VW-Bus Treffens der Bodenseebusse erreichten wir am frühen Abend endlich den Capmpingpark Gitzenweiler Hof. Zugleich bekommen wir einen freundlichen Eindruck und spüren, dass die Natur hier besonderen Stellenwert besitzt. Ist doch das Info-Büro für die Anmeldung und Organisation ganz aus Holz gebaut und liebevoll eingerichtet. So herrliche Holzhäuser sind sonst eher in Kanada anzutreffen. Genial.

Weiterlesen

Reception

Die Anmeldung

Nach der Anmeldung haben wir einen Stellplatz mit unserem VW-Bulli zugewiesen bekommen, der gleich in der Nähe von Marissa’s Ponyhof liegt. Hätten wir Kinder dabei, hätten sie sich sicher gefreut. Aber nicht nur der Ponyhof, sondern auch viele weitere Möglichkeiten bieten sich hier für Kinder. Zum Beispiel ein kleiner Steichelzoo, ein Naturspielplatz, ein Freibad sowie zahlreiche weitere Spielmöglichkeiten. Besonders hervorzuheben ist das Campingplaz eigene Gute-Laune-Aktivprogramm für die kleinen GITZIaner, bei dem die unterschiedlichsten Aktionen von erfahrenen Betreuern angeboten werden.
Und das Waschen bzw. Zähneputzen sollte in so einem kinderfreundlichem Waschhaus nach einem erlebnisreichen Tag ebenfalls große Freude bereiten.

Kinder Waschsalon

Kinder Waschsalon

Ebenso wie die Kinder dürfte sich auf dem Campingplatz eigentlich jeder Besucher wohlfühlen. Ist die gesamte Campinganlage doch sehr gut gepflegt, die Waschhäuser sind sauber und es gibt für jeden Camper mit den verschiedensten Ansprüchen einen geeigneten Stellplatz. Die besten Bedingungen also um abzuschalten und neue Ernergie zu tanken.

 

Uns hat sehr gefreut, dass auf dem Platz auch Hunde herzlich Willkommen sind. Das sich die Hundebesitzer an die ein oder andere Regel halten sollten (Anleinpflicht in der Nähe von Spielplätzen, Benutzung von Kotbeutel, die sogar kostenlos an der Rezeption erhältlich sind) versteht sich dabei eigentlich von selbst.

Ausführliche Informationen über den mehrfach ausgezeichneten Campingplatz sowie mögliche Ausflugsziele und Kultur rund um den Gitzenweiler Hof sind zu finden unter www.gitzenweiler-hof.de.

Wir haben unseren Kurz-Urlaub hier sehr genossen und freuen uns schon jetzt auf einen weiteren Besuch im nächsten Jahr.

Gastbeitrag von „Michael May“

20130914_135323

VW-Bus Treffen in Lindau – Kult trifft jede Menge Geselligkeit

Die alljährlichen VW-Bus Treffen in Lindau besitzen in der Region schon einen kleinen Kult-Status. Die Vorfreude auf dieses Treffen ist wohl so ziemlich bei jedem Bully Lenker riesig und so war auch das HALLO beim Eintreffen der mehr als 180 VW-Busse auf dem dem Campingpark Gitzenweiler Hof nicht zu überhören.

Weiterlesen

Jede Menge bekannte und auch neue Gesichter wurden freundlichst begrüßt und die verschiedenen VW-Busse, egal ob T1, T2, T3 oder andere konnten sich vor neugierigen Augen nicht schützen. Ist inzwischen doch jeder VW-Bus einzigartig und von seinem Fahrer liebevoll gepflegt und mit ganz individuellen Teilen ausgestattet.

Bulli1Die Stimmung auf dem Treffen konnte auch das eher unfreundliche Wetter nicht trüben und so wurde überall der Grill ausgepackt, ein gepflegtes Bierchen getrunken und sich über alle möglichen Neuigkeiten und alten Erinnerungen ausgetauscht.

Selbst die kleinsten unter uns fühlten sich ausgesprochen wohl, konnten sie doch den ganzen Tag mit Ihresgleichen über den Campingplatz „fegen“, den kleinen Streichelzoo besuchen oder sich mit den Pferden von Marissa’s Ponyhof anfreunden.

die gemeinsame AusfahrtHighlight des Treffen war sicherlich die gemeinsame Ausfahrt in die Umgebung von Lindau, an der am Samstag-Nachmittag wieder viele Fahrer teilnahmen. Naja und die Verlosung von kleinen Preisen am Abend unter allen Anwesenden Bully-Fahrern sorgte ebenfalls für gute Laune.

Erwähnenswert ist von diesem besonderem Wochenende sicherlich auch der mehrfach ausgezeichnete Natur-Campingplatz, der eine wunderschöne Anlage mit vielfältigen Möglichkeiten bietet. So dürften z.B. die kleinen Weiher, der Naturspielplatz für Kinder, der Outdoor-Fitnesspoint, das Freibad oder die ruhigen Waldstellplätze jede Altersgruppe ansprechen und zu einen gelungenen Urlaub in der Bodensee-Region beitragen. Nicht zu vergessen: Hunde sind ebenfalls herzlich Willkommen.

Am Sonntag-Nachmittag machten sich dann die meisten Fahrer wieder auf dem Heimweg. Aber nicht bevor sich in kleiner und großer Runde herzlichst verabschiedet und zugleich ein Wiedersehen beim nächsten VW-Bus Treffen vereinbart wurde.

Gastbeitrag von „Michael May“

Campingplatz Zelfen

„Aktivcamping Montafon“ – der Idyllische

Der Campingplatz „Aktivcamping Montafon“ ist ein kleiner, familiärer, und wirklich sehr sauberer Campingplatz. Der Campingplatz glänzt Sommer wie Winter durch seinen Charme und die Unterhaltungsmöglichkeiten rund um den Campingplatz. Denn die Gegend ist einfach atemberaubend!

Weiterlesen

Camping ZelfenIn unmittelbarer Nähe findet man acht Bergbahnen, 700 km markierte Wanderwege in allen Höhenlagen, 250 km beschilderte Mountainbikerouten, zahlreiche Alpenvereinshütten, einen 9-Loch Golfplatz mit einer Spielbahnlänge von 3800m und einem Platzstandard von 62, 12 Tennisplätze und 3 Hallenplätze, Angeln in verschiedenen Flüssen und Seen, Paragleiten (Tandemflüge), Klettergärten, Minigolf, Canyoning und vieles mehr.

 

ZelfenEin Erlebnisschwimmbad mit Sprungturm, 2 großen Wasserrutschen, Strömungskanal und Beachvolleyballplatz ist nur wenige Minuten vom Campingplatz entfernt und für Camping-Gäste kostenlos. Der Aktivpark (beim Schwimmbad) lässt mit seinen vielen Attraktionen auch Kinderherzen höher schlagen.

Im Winter ist Schruns/Tschagguns der ideale Ausgangspunkt für alle Skigebiete im Montafon – absolut schneesicher und bei jeder Wetterlage problemlos bequem mit dem Ski-Bus zu erreichen.

Aber am allermeisten faszinierte uns die Liebe zum Detail. Überall findet man Blumen, nette Wegbezeichnungen, diverse Dekoartikel. Auf dem Campingplatz fühlt man sich einfach wohl und kann voll und ganz die wunderschöne Natur im Montafon genießen.

Kontakt:
Aktivcamping Montafon
Zelfenstraße 79
Tschagguns im Montafon
Telefon: +43 (664) 2002326

info@aktivcamping.at
www.aktivcamping.at

 

Kletterwand im Campingplatz Gohren

Camping Gohren in Kressbronn

Prädikat: „Alles was das Camperherz begehrt“

„Hilfeeeeeeeeeee der ist ja riesig!“  🙂

Das war mein erster Gedanke, als mich ein Herr mit dem Fahrrad an meinen Stellplatz brachte, welcher mehr oder weniger direkt am See lag… Weiterlesen

Der Campingplatz Gohren schafft es einen mit seinen zahlreichen Angeboten, einen in wenigen Stunden komplett in eine andere Welt zu versetzen. Vor allem der Kern des Campingplatzes, wo der riesige Supermarkt, der Markt, der Vorplatz auf dem die Konzerte usw. stattfinden, ist mit vielen Palmen, einen Brunnen mit viel Grün ausgestattet und sorgt dafür, dass man sich wirklich wie im Urlaub fühlt.

Für Kinder ist der Campingplatz Gohren das absolute Paradies: Streichelzoo, Abenteuerland, Trampolin, Kinderspielplatz, Spielraum, Minigolf, Beachvolleyball, Kletterwand, Ponykutschenfahrten, Tischtennis uvm.

Aber auch für Hunde wird dort gut gesorgt: Hundewiese, Trinkwasserstelle, Hundedusche, mobile Kleintierpraxis an gewissen Tagen uvm.

Ein wirklich sehr gepflegter Campingplatz direkt am See mit viel Unterhaltungsmöglichkeiten und sehr zu empfehlen für Familien mit Kindern und Hunden.

 

Kontakt

Camping Park Gohren
Zum Seglerhafen
88079 Kressbronn a.B
Telefon: 0049 7543 /60 59 0

info@campingplatz-gohren.de
www.campingplatz-gohren.de